‚Nima never sleeps. It’s voices, conversations, pushing, pulling, concrete, metal, plastic, water, preperations, cleaning up, singing religious songs, and it’s all night.
When daylight slowly pushes through the windows in the morning, Nima seems most quiet. Some minutes all I can hear ist the fan turning and turning in a soothing rythm, to keep the mosquitos away. Air is humid and full here,
full of life.‘
Wednesday, 12th of September 2018

Im Herbst 2018 bin ich für die Organisation Nima e.V. / Aminu Initiative aus Münster b. Dieburg nach Ghana gereist, um die Projekte der Aminu Initiative festzuhalten und Impressionen mit nachhause zu bringen. Im November teilen die Aminu Inituative und ich nun in der zweiten Runde von Hopeful Soul Ghana weitere Einblicke mit zusätzlichen neuen Fotos aus den Projekten der Aminu Initiative. Vernissage ist am Samstag, den 9. November 2019 im ARThaus Altheim . Mit dabei ist die Trommelgruppe I NIMBARA und die Tanzkünstlerin Franziska Obst. Außerdem sind ehemalige Freiwillige zu Besuch und bringen ihre Erfahrungen aus den Projekten mit.

Wir laden ganz herzlich ab 18.00 Uhr ein und freuen uns auf euch!

Best wishes,
Ruth

Nima e.V. / Aminu Inituative    https://aminu.org/en/
ARThaus Altheim    https://www.rathaus-arthaus.de/